Freiberufler

Was muss, was kann ich als Freiberufler absichern?

Für einen Freiberufler gibt es eigentlich nur eine einzige Versicherung, die ohne Ausnahme erforderlich ist: Die Berufs- oder Betriebshaftpflicht-Versicherung.

Obwohl die Betriebshaftpflicht-Versicherung nur für wenige Berufsgruppen verpflichtend ist (z.B. Architekten, Versicherungsmakler, Rechtsanwälte, Hebammen), sollte doch jeder Selbstständige diesen Versicherungsschutz haben – haftet er doch unbegrenzt für eigenes und in vielen Fällen auch fremdes Verschulden. Auf Grund zahlloser neuer Gesetze und Rechtsnormen (z.B. Umweltschadengesetz, Bundesbodenschutzgesetz, Produktsicherheitsgesetz uvw.), hat sich die Haftung in den letzten Jahren teilweise dramatisch verschärft (Haftung auch ohne Verschulden). Deshalb kommt der Analyse der Ihnen drohenden Haftungen sowie deren umfassende Absicherung besondere Bedeutung zu. Häufig ist es gerade für Freiberufler mit einer reinen Berufshaftpflicht-Versicherung nicht getan, da darin die sog. „echten Vermögensschäden“ nicht immer ausreichend abgedeckt sind.

Über eine ausreichend dimensionierte Berufshaftpflicht-Versicherung hinaus hat natürlich jeder Selbstständige noch weiteren, individuellen Versicherungsbedarf wie z.B.:

  • Geschäftsinhalts-Versicherung
  • Elektronik-Versicherung
  • Werkverkehrs-Versicherung
  • Rechtsschutz-Versicherung
  • uvw.

Welcher zusätzliche Versicherungsschutz konkret für Sie notwendig ist, klären wir gerne in einer ausführlichen Risikoanalyse. Durch die Kooperation mit der VEMA und verschiedenen Spezialmaklern sind wir in der Lage, Ihnen einen exakt passenden Maßanzug zusammen zu stellen, der Ihnen aber auch prämienmäßig noch „Luft zum Atmen“ lässt.

 

Wir beraten Sie gerne auch in privatem Bereich

Da Freiberufler in aller Regel selbstständig sind, fallen sie häufig durch die Maschen sozialer Sicherungssysteme wie z.B. die gesetzliche Krankenversicherung, Berufsgenossenschaft dgl.

Unserer langjährigen Erfahrung nach bestehen gerade bei erfolgreichen Freiberuflern erhebliche Defizite bei der Absicherung persönlicher und familiärer Risiken. Nur stichwortartig möchten wir hier folgende Bereiche erwähnen:

  • Altersvorsorge/Hinterbliebenenabsicherung
  • Berufsunfähigkeitsabsicherung
  • Krankentagegeldabsicherung
  • uvw.

Als verantwortungsbewusste Versicherungsmakler ist es unsere Aufgabe, Sie auf mögliche Gefahren und Deckungslücken hinzuweisen. Uns ist aber klar, dass auch der beste und umfassendste Versicherungsschutz nicht alle Lebensrisiken abdecken kann, völlig unabhängig von den damit verbundenen Kosten. Deshalb akzeptieren wir auch versicherungsfremde Lösungen. Auch der bewusste Verzicht auf einen unbefriedigenden oder zu teueren Versicherungsschutz kann eine durchaus vernünftige Lösung darstellen …

Auf diesem Weg finden Sie in uns einen fairen und kompetenten Begleiter, dem Sie uneingeschränkt Vertrauen können.

Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Gemäß § 11 der Versicherungsvermittlerordnung geben wir Ihnen gerne folgende Erstinformation:

Erstinformation gem. § 11 Versicherungsvermittlerordnung

Firma: Richard Böck Versicherungsmakler GmbH
Betriebliche Anschrift: Candidplatz 11, 81543 München
Telefon: 089 62 05 52 0
Fax: 089 69 21 592
E-Mail: info@boeck-vm.de

Die vorstehend genannte Firma ist bei der zuständigen Behörde gemeldet und im Vermittlerregister eingetragen als Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 der Gewerbeordnung und der Registrierungsnummer D-W131-K7K3M-26.

Zuständige Erlaubnisbehörde ist die
Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
Balanstraße 55-59, 81541 München
Tel. 089 51 16 0, Fax 089 51 16 1306
E-Mail: info@muenchen.ihk.de

Die Eintragung im Vermittlerregister kann wie folgt überprüft werden:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIKH) e.V.
11052 Berlin
Tel. 0180 60 05 85 0 (Festnetzpreis 0,20 €/Anruf; Mobilfunkpreis max. 0,60 €/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Als Versicherungsmakler bieten wir eine Beratung an. Die Vergütung – Courtage genannt – für unsere Beratungs-, Vermittlungs- und Betreuungstätigkeit trägt gewohnheitsrechtlich das Versicherungsunternehmen. Die Courtage ist Bestandteil der Versicherungsprämie. Hiervon Abweichendes muss ausdrücklich zwischen uns und dem Auftraggeber vereinbart werden. Insbesondere bei der Vermittlung von sog. Nettoprodukten wird in der Regel eine separate Vergütungsabrede vereinbart, die den Auftraggeber zur Zahlung der Vergütung verpflichtet. Nettoprodukte sind Produkte, bei denen die Vermittlungsvergütung nicht in der Versicherungsprämie enthalten ist. Eine Vergütung in Form anderer Zuwendungen erhält unser Unternehmen nicht.

Unser Unternehmen hält keine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10 % an den Stimmrechten oder am Kapital eines Versicherungsunternehmens. Ein Versicherungsunternehmen oder Mutterunternehmen eines Versicherungsunternehmens hält keine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10 % an den Stimmrechten oder am Kapital unseres Unternehmens.

Ich habe die Erstinformation gelesen und bin einverstanden.

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.